Was tun, wenn Hindernisse beim Verkauf auftreten?

Sie führen Ihre Besichtigungen zeitnah durch und Sie haben alle unsere Ratschläge beherzigt. Adrette Blumen zieren den Garten, das Haus ist ordentlich aufgeräumt und die potenziellen Käufer sind begeistert. Zumindest sagen sie das. Aber es kommt weder zu Verkaufsverhandlungen noch zu einem Notartermin. Woran kann das liegen? Nun, potenzielle Käufer sagen nicht unbedingt die Wahrheit, es ist einfacher, zu sagen „Ja, gefällt uns gut“ und „Wir melden uns“, als zu sagen, was einem nicht gefällt. Und sich dann nicht mehr zu melden, ist ebenfalls viel einfacher, als lange zu begründen, warum man sich gegen das Objekt entschieden und ein anderes favorisiert hat. Denn Ihre potenziellen Käufer schauen sich ja nicht nur Ihre Immobilie an.

Es gibt noch viele andere Punkte, die den Verkauf verhindern können. Zum Beispiel, wenn Sie wenig Zeit haben, nur selten vor Ort sind, weil Sie vielleicht weiter weg wohnen, oder sich schlicht und ergreifend niemand mehr auf Ihre Anzeige meldet, weil der Preis zu hoch angesetzt ist oder Sie auf falschen Werbeplattformen inserieren.

Aber selbst wenn es zu Verkaufsverhandlungen kommt, können noch immer Probleme auftreten. Denn ein Käufer hat ganz genaue Vorstellungen von seinem Traumobjekt – und die kann er sich im Grunde nur erfüllen, wenn er selbst baut. Kauft er eine Bestandsimmobilie, muss er immer Kompromisse eingehen. Verhandlungsgeschick ist hier also wirklich gefragt, Sie sollten im Vorfeld schon überlegen, welche Vorteile Ihr Objekt bietet und den potenziellen Käufer gezielt darauf hinweisen. Setzen Sie sich hin und machen Sie eine Liste, damit Sie vorbereitet sind und auf unerwartete Fragen kompetent antworten können.

Auf eine solche Liste gehören folgende Punkte:

  • Warum wollen Sie verkaufen?
  • Wie lange wohnen Sie hier?
  • Aus welchem Jahr stammen die Fenster?
  • Wie alt ist die Heizung?
  • Gibt es einen Energieausweis?
  • Ist das Haus gedämmt?
  • Ist das Dach gedämmt?
  • Wie sind die Nachbarn?
  • Wie hoch sind die Nebenkosten? (Verkauf Haus)
  • Wie hoch ist das Hausgeld? (Verkauf Wohnung)
  • Wie hoch sind die Rücklagen? (Verkauf Wohnung)
  • Was wurde in den letzten Jahren modernisiert?
  • Was wird vorm Verkauf modernisiert?
  • Gibt es einen Rückstau bei der Instandsetzung? (Verkauf Wohnung)

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

 

Empfehlen Sie uns!